Menü

Leistungen

Unsere Praxis hat sich auf folgende Bereiche ausgerichtet.

Die "konservative Orthopädie"

Unter "konservativer Orthopädie" versteht man die nicht-operativen Verfahren. Dabei legen wir Wert auf prägnante Information über Ursache und Verlauf der Erkrankung.

Wir bieten in diesem Sektor: Orthopädietechnische Versorgung:

Verbände (Gips, Tape und Operationsverbände, flexible Orthesen modernster Entwicklung auf Krankenkassenschein) Elektrotherapie

Die operative ambulante und stationäre Orthopädie:

Hüftprothetik; Schulter- und Knie - Operationen und Arthroskopie; Operationen der kleinen Gelenke.

Fachärztliche Untersuchung

Srceening und Behandlung von Rheumapatienten.
Rheumasprechstunde/ Rheumatologie: Untersuchung und Klärung von Erkrankungen des rheumatologischen Formenkreises: Autoimmunerkrankung ausgelöste Entzündungen am Stütz- und Bewegungsapparat z.B. rheumatoide Arthritis (auch chronische Polyarthritis),die Polychondritis (RP), der Morbus Bechterew, die Fibromyalgie und der Lupus erythematodes (SLE)

Untersuchungen durch modernste Apparatetechnik: Digitales Röntgen direkt vor Ort:

weniger Strahlenbelastung, kürze Wartezeiten, Röntgenbilder in wenigen Minuten auswertbar und auf CD gebrannt verfügbar. Modernes Röntgen unterstützt uns darin, Krankheitsbilder festzustellen bzw. auszuschließen.

Ultraschalluntersuchungen (Sonographie)

des Bewegungsapparat, eine sanfte und schnelle Methode Veränderungen des Bewegungsapparates und der Bänder zu erkennen, bzw. bei Verletzungen von Sprunggelenk, Hüftgelenk oder Schultergelenk schnelle schonende Methode, die Verletzungen ihrer Schwere nach einzustufen.

Diagnose und Therapie von Sporterkrankungen

Sportuntersuchung und Sportverletzungen und anschließende unterstützende Maßnahmen durch entsprechende modernste Oped- Schienen – Gips ist out!

Osteoporoseuntersuchung:

Um die Osteoporose möglichst früh zu erkennen, führen wir die Diagnostik nach den neuen Leitlinien der deutschen Gesellschaft für Osteologie durch.

Knochendichtemessung

auch Osteodensitometrie oder DPX (engl. dual Photon X-Ray), werden medizinisch-technische Verfahren bezeichnet, die zur Bestimmung der Dichte bzw. des Kalksalzgehaltes des Knochens dienen. Menschen mit vermindertem Kalksalzgehalt tragen ein erhöhtes Risiko für Knochenbrüche. Betroffen sind vor allem Frauen in der Postmenopause, Männer über 50 Jahre, Raucher, Alkoholiker und Menschen mit Mangelernährung, bzw. Vitaminmangel. Auch bestimmte Erkrankungen wie die Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion) oder Medikamente, wie Korticoide begünstigen den Substanzverlust der Knochen Diese Untersuchung stellt keine Belastung für den Körper dar und liefert innerhalb von 1-2 Sekunden klare Ergebnisse. Die Strahlenbelastung ist gering, viel weniger z.B. als bei einer Röntgenuntersuchung. Bei der DXA-Untersuchung wird die Knochendichte der für die Osteoporose empfindlichsten und frakturgefährdeten Skelettareale - Lendenwirbelsäule und Hüfte - präzise gemessen. Aufgrund der geringen Belastung eignet sich das Verfahren hervorragend zur Verlaufskontrolle und wird nach wie vor weltweit in allen Therapiestudien als Methode eingesetzt.

MRT – Untersuchungen:

Neben den radiologischen und klinischen Untersuchungen gehören hierzu spezielle Erhebungsbögen und Labortests.
Kernspin- (MRT) und Computertomographie (CT)
In Kooperation mit den nominierten, praxisnahen, radiologischen Praxen können mit einem der modernsten und leistungsfähigen Kernspin- und Computertomographen kontrastreiche Schnittbilder jeder Körperregion erstellt werden.

Laboruntersuchungen:

des Blutes und der Gelenkflüssigkeit zur Erkennung akuter oder chronischer Erkrankungen des Bewegungsapparates und entzündlichen Prozessen.

Rehabilitation nach Unfällen und Operationen

Das Wichtigste bei der Nachbehandlung ist die schnelle Wiedereingliederung des Betroffenen Patienten in den normalen, privaten und beruflichen Alltag. Wir
helfen bei der Organisation von ambulanten oder stationären Reha- Maßnahmen. Auch entsprechende Versorgung mit Physiotherapien und Krankengymnasten.

Individuelle Gesundheitsleistungen Igel-Leistung
  • Stosswelle: Arthrose, Fersensporn, Epikondylitis, Kalkschulter, neurale Störungen, Myelosen und Verspannungen im Rückenbereich
  • Hyaluronsäureinjektionen in Arthrosegelenke mit Recosyn und anderen Präparaten mit einer guten Prognose der Besserung ihrer Schmerzen.
  • Vitamininfusionen für erhöhte Vitalität.


Arthro-Berlin

Uhlandstraße 20 - 25
10623 Berlin

Telefon: +49 30 88 71 44 660
Telefax: +49 30 88 71 44 661

eMail: info@arthro-berlin.de