Menü

News / Presse

Seit 01.04.2012 in neuen Räumen
April 2012

Knochensparende Hüftprothetik auf dem Vormarsch Oberflächenersatz statt Vollprothese.
Ausgabe 2/2009

Dank der Möglichkeiten der modernen Endoprothetik können viele dem Alter gelassener entgegensehen. Zu wissen, dass im Fall des Falles ein verschlissenes, schmerzendes Gelenk durch ein funktionierendes, künstliches ersetzt werden kann, gibt Sicherheit. Aber auch die vielen, die die Altersgrenze noch nicht erreicht haben und dennoch bereits ein künstliches Hüftgelenk benötigen, können jetzt beruhigt sein. Durch neue Knochen sparende Techniken und den Einsatz von sogenannten Großköpfen können auch junge Patienten, bei denen eine Wechseloperation im Laufe des Lebens wahrscheinlich sein wird, so versorgt werden, dass die Lebensqualität langfristig gesichert werden kann. Dr. Raslan und Th. Finkbeiner von der Praxisgemeinschaft Ortho-Mitte aus Berlin setzen bei der Hüft- wie auch bei der Knieendoprothetik nach Möglichkeit Patienten schonende Verfahren mit kleinen Zugängen und geringer Traumatisierung ein.

Das Video ist in spanischer Sprache
La entrevista está hecha en español

Arthro-Berlin

Uhlandstraße 20 - 25
10623 Berlin

Telefon: +49 30 88 71 44 660
Telefax: +49 30 88 71 44 661

eMail: info@arthro-berlin.de